Praxis Dr. Krämer, Warstein - Belecke, Wilkeplatz 9


  Telefon : 02902 44 80

All Posts in Category: Allgemein

Impfstoffe verfügbar!

Liebe Patienten,
Ab dem 6.4. 21 steht eine begrenzte Anzahl Impfstoffe gegen Corona in der Praxis zur Verfügung.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir an die Impfpriorisierung gebunden sind. D. h. Impfen für Patienten über 70 Jahren und jünger mit Vorerkrankungen können erst ab dem 18.4. 21 verabreicht werden. Wir haben keinen Einfluss auf die Art des Impfstoffes.
Wenn Sie sich impfen lassen möchten, melden Sie sich bitte per Mail:
praxis@drhkraemer.de oder schriftlich an. Telefonische Angaben können wir aus organisatorischen Gründen nicht berücksichtigen.

Wir melden uns umgehend bei Ihnen und bestätigen Ihre Anmeldung.
Wir informieren Sie dann evtl. auch kurzfristig über einen Impftermin.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auch hier an die Impfvorgaben gebunden sind.

Wir hoffen, Sie bald versorgen zu können.

Viele Grüße und bleiben Sie bis dahin gesund!
Praxisteam Krämer

Krankheitsbilder für Aufstieg in Gruppe 2- Hohe Priorität

Aktuell kommen folgende Erkrankte laut der gültigen Rechtsverordnung in die Grippe 2: Personen mit: Trisomie 21, mit Demenz, ,mit geistiger Behinderung oder mit schwerer psychiatrischer Erkrankung, insbesondere bipolare Störung, Schizophrenie oder schwere Depression.

Personen nach einer Organtransplantation; Krebserkrankte, Personen mit schwerer Lungenerkrankung ( z.b. interstitielle Lungenerkrankung, Mukoviszidose, COPD, sehr ausgeprägte Adipositas, schwerem Diabetes mellitus, chronischer Leber- oder Nierenerkrankung.

Personen, bei denen nach individueller ärztlicher Beurteilung aufgrund besonderer Umstände im Einzelfall ein sehr hohes oder hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus besteht.

Attest zur vorzeitigen Möglichkeit der Corona Impfung

Hausarzt Attest: bei sogenannter “Priorisierung” d.h vorzeitige Möglichkeit der Corona Impfung

Vorgehen:

an den Kreis Soest schicken

  1. Mail: impfzentrum@kreis-soest.de
  2. Post: Kreis Soest, Gesundheitsamt, Prüfung Corona-Impfung, Hoher Weg 1-5, 59494 Soest

 

Informationen über den genbasierten Coronaimpfstoff

Hier Informationen über den genbasierten Coronaimpfstoff: Wirkweise – Risiken Wenn Sie den Button öffnen, finden Sie mehrere gut verständliche Videos.

Bei Fragen bitte in der Praxis anrufen. Ich stehe Ihnen gern zur Verfügung.

 

Dr. H. Kraemer

Schnellteste verfügbar!

In der PRAXIS stehen zertifizierte Schnellteste der Firma La Roche für Sie bereit.

Nach telefonischer Absprache

02902 – 4480     oder

0175 587 35 80

können die Teste am gleichen Tag durchgeführt werden.

Videosprechstunde

Videosprechstunde

Liebe Patienten,

wir bieten ab sofort  zusätzlich eine Videosprechstunde an, melden Sie sich diesbezüglich telefonisch bei uns in der Praxis unter der Tel: 02902/4480.

Informationen zu Impfungen gegen das neuartige Virus!

Liebe Patienten,

 

die Pandemie hat uns leider fest im Griff.

Die Impfen sind bald für alle verfügbar. Es sind bis Mitte des Jahres laut Gesundheitsministerium ausreichend Impfstoffe bestellt.

Derzeit müssen wir uns noch alle etwas gedulden.

Wir versuchen,  Sie immer aktuell zu informieren.

 

Unter folgendem Link können Sie sich auch selber informieren:

 

https://www.mags.nrw/coronavirus-impfablauf

 

Wichtige Hinweise zum Impfmanagement:

 

Die 53 Impfzentren in Nordrhein-Westfalen sind einsatzbereit, aber noch nicht für den Publikumsverkehr geöffnet.

 

Die ersten Impfungen finden zunächst ausschließlich direkt in den Senioren- und Pflegeeinrichtungen statt und nicht in den Impfzentren. Über deren Auswahl und Reihenfolge entscheiden die Verantwortlichen vor Ort.

 

Auch eine Terminvereinbarung für die Corona-Schutzimpfung in den Impfzentren ist aktuell noch nicht möglich.

 

Die bundesweit einheitliche Telefonnummer für den Terminservice wird freigeschaltet, wenn der zugelassene Impfstoff in ausreichender Menge zur Verfügung steht.

 

Auch nach der Impfung gilt es, die Hygieneregeln zu beachten, denn es ist nicht gewährleistet, dass durch die Impfe eine Verbreitung gestoppt wird.

Beachten Sie auch weiterhin die Hygieneregeln:

 

Händewaschen! Reinigen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mit Wasser und Seife oder einem Desinfektionsmittel. Cremen Sie Ihre Hände abends ein, um Hautschäden vorzubeugen.

 Distanz halten! Halten Sie mind. 1 m Abstand zwischen sich und anderen Personen.

 Atemhygiene einhalten! Bedecken Sie beim Husten oder Niesen Mund und Nase mit gebeugtem Ellbogen und einem Taschentuch und entsorgen Sie dieses sofort.

 Augen, Nase und Mund nicht berühren! Hände können Viren aufnehmen und über Schleimhäute im Gesicht übertragen!

Händekontakt vermeiden! Vermeiden Sie unnötige Handkontakte, z. B. Händeschütteln oder Umarmungen.

 

Haben Sie grundsätzlich Fragen zur Impfung, können Sie sich gern bei Frau Dr. Krämer erkundigen. Sie steht Ihnen gern zur Verfügung.

 

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!

 

Praxisteam Krämer

Bei welchen Zeichen sollte Ich den Arzt kontaktieren?

Bei welchen Zeichen sollte ich den Arzt kontaktieren?

Viele Patienten haben nur milde bis mäßige Beschwerden durch das neue Coronavirus (SARS-CoV-2). Bei den meisten heilt eine Erkrankung ohne Behandlung von selbst zuhause ab.

Manche positiv getesteten Patienten haben jedoch ein höheres Risiko, so dass die Erkrankung schwer verlaufen kann. Dazu zählen besonders Patienten mit Grunderkrankungen wie Herzkrankheit( vor allem Bluthochdruck), Diabetes, Lungenkrankheiten( v .a  COPD, Asthma) oder einer Krebs Krankheit sowie geschwächte körpereigene Abwehr (z. B Einnahme von Cortison, Chemotherapie, Therapie einer Autoimmunerkrankung). Zudem spielt ein Alter ab 60 Jahre (insbesondere ab 80 Jahren) eine Rolle.

Abhängig von der Schwere der Beschwerden, werden wir mit Ihnen besprechen, wie lange Sie zuhause bleiben können und wie Sie betreut werden. Dabei unterstützen können Sie uns, wenn Sie oder Ihre Angehörigen uns anrufen, wenn sich Ihr Zustand verschlechtert.

Auf diese Zeichen sollten Sie/Ihre Angehörigen bei einer Corona-Infektion achten:

  • Plötzliche Verwirrung oder Desorientierung
  • Luftnot bei leichter Belastung (Spazierengehen, Aufstehen vom Stuhl, wenige Treppen steigen)
  • Puls deutlich schneller als sonst
  • niedriger Blutdruck ( <110/70 mmHg)
  • Verlangsamte oder keine Reaktion auf (lautes) Ansprechen oder Anfassen
  • Luftnot bei Ruhe (im Liegen/Sitzen)
  • andere lebensbedrohliche Beschwerden

 

Kontaktieren Sie uns unter: 02902/4480

 

oder: 116117

 

oder: 112

Datenschutzinfo